READING

Firestone Music Tour 2017 (Review) (Sponsored)

Firestone Music Tour 2017 (Review) (Sponsored)

© David Oliveira

© David Oliveira

Die Festivalsaison in Europa ist beendet und der Reifenhersteller Firestone war einmal mehr ein großer Teil dieser Saison. Auf den mehreren Festivals wie dem Primavera Sound Festival (Barcelona), Vantastival (Drogheda), Download Festival (Donignton Park), Hurricane Festival (Scheeßel), Open’er Festival (Gdynia), Collisioni (Barolo), Grøn Koncert (Dänemark), Rock en Seine (Paris) und Home Festival (Treviso) war Firestone mit einen eigenen Bühne vor Ort um dort Musikfans und Künstler zusammenzubringen.

Ob aufstrebenderen Künstler, Bands oder DJ, ja sogar ein Car-aoke Bulli war mit vor Ort. Zusätzlich stellte Firestone auch jeweils ein gebrandetes Shuttle auf den Festivals, sowie Chill-out-Areas und natürlich gar es auch kleine Giveaways.

Der perfekte Anschluss an die Firestone Music Tour 2017 war das Emergenza Festival, welches vergangenen Freitag stattfand. Es ist ein Event, welches ausschließlich für Newcomer-Bands gedacht ist und bei dem Firestone zum ersten Mal aus Hauptsponsor auftritt. Bei Emergenza geht es darum, dass Bands sich qualifizieren können um in die nächste Runde zu kommen, wobei das Emergenza Festival ein globaler Contest ist und somit ein großes Portfolio an Bands vorhanden ist. Um das Emergenza Festival in Deutschland gebürtig einzuleiten, gibt es nun einige Impressionen des Abends.

© David Oliveira

© David Oliveira

© David Oliveira

© David Oliveira

© David Oliveira

© David Oliveira

© David Oliveira

© David Oliveira

Für die Marketingleiterin Julia Krönlein ist ein Event wie das Emergenza, nur ein Schritt der zur DNA von Firestone gehört, denn genauso wie Firestone mit ihren Reifen Autofahrern auf der Straße helfen will, so will man jungen Künstler den Weg zur Main Stage ermöglichen. 

 

[Mit freundlicher Unterstützung von Firestone]